Sportanlage Wuppertaler Straße, Köln

Bauherr:
Stadt Köln
Planung:
2015 - 2020
Leistungsphase:
1 - 8
Grundstücksgröße:
12.350 m²
Bausumme:
ca. 1,1 Mio Euro

Vor dem Hintergrund der Zusammenlegung von zwei Fußballvereinen wurde der Sportplatz an der Wuppertaler Straße von einem Tennenplatz in ein Kunstrasenplatz (108 x 68 m) umgewandelt. Im Westen wurde der Platz um 8 m verbreitert, so dass ergänzend vier 100 m Sprintlaufbahnen auf Kunststoffrasen entstehen konnten. In Verlängerung der Laufbahn schließt nun im Osten zudem eine Weitsprunggrube mit den Abmessungen 9 x 7 m an. An den Stirnseiten im Norden und Süden des Platzes sind Ballfangzäune platziert worden, sie befinden sich jeweils im Bereich des 16-Meterraumes in 6,00 m Höhe. Der Gesamtplatz wird von Betonpflasterflächen gerahmt. Zusätzlich zum Kunstrasenplatz ist im Nordwesten noch eine Rasenfläche, die Kugelstoßübungszwecken dient, entstanden. Neben den sportbezogenen Gegenständen ist der Platz nun auch mit Bänken, Abfallbehältern, Pollern als Durchfahrtssperre und Fahrradanlehnbügeln ausgestattet.